Staatspreis Manufactum 2021, Auszeichnung

Die Tasche UNA PURE wurde mit dem renommierten Manufactum Staatspreis NRW ausgezeichnet! Alle zwei Jahre schreibt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen mit dem Manufactum Staatspreis NRW unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Armin Laschet den am höchsten dotierten Preis für das Kunsthandwerk in Deutschland aus. Aus allen 375 Bewerbungen wurden in einem mehrstufigen Jurierungsverfahren zuerst 121 Nominierte und daraus dann wiederum in sechs Kategorien je ein*e Staatspreisträger*in ausgewählt und ich freue mich sehr, dass UNA PURE die Jury in der Kategorie Kleidung & Textil überzeugen konnte.
Die vergangenen beiden Male war ich auch bereits nominiert: 2019 mit der Tasche VIMA MESH und 2017 mit dem Portemonnaie CONDA MESH, welches danach mit dem Red Dot Award: Product Design ausgezeichnet wurde.

Konzept
Ein Stück Leder, keine Nähte, 100% Handarbeit.
Bei der Handtasche UNA PURE werden die besonderen Eigenschaften von pflanzlich gegerbtem Leder dazu genutzt, Volumen ohne Nähte entstehen zu lassen. Der Korpus besteht aus einem einzigen Stück Leder, in dessen Rückseite Fugen geschnitten wurden, um das sehr steife Material zu akkuraten Kanten formen zu können. Ein raffiniertes Stecksystem verbindet das gefaltete Lederstück zu einem geschlossenen Körper.
Der Henkel fließt durch verdeckte Öffnungen ins Tascheninnere. Hier kann er in der Länge verstellt oder auch komplett abgenommen und in einem Innenfach verstaut werden. Somit verwandelt sich UNA PURE von einer Umhängetasche zu einer Clutch, die eine Symbiose mit ihrer Trägerin eingeht. Denn diese kann ihren Arm hinter den beiden vorderen Laschen hindurchführen, wodurch der die Laschen verbindende Metallstab zum Armschmuck wird.
Eine Gratwanderung zwischen Accessoire und Schmuckstück, die die klassische Schnittkonstruktion in Frage stellt.

Preisverleihung & Ausstellung
Am 24.04.21 fand im Konzerthaus Dortmund die feierliche Preisverleihung statt – aufgrund der Corona-Maßnahmen diesmal leider nicht mit vielen Gästen, sondern im kleinen Rahmen, dafür aber erstmals mit Live-Übertragung. Die Ausstellung zum Staatspreis Manufactum im MKK, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte in Dortmund, zeigte vom 10.04.–27.06.21 die Arbeiten der sechs Staatspreisträger und aller Nominierten.

Da es sich bei Una Pure um ein sehr aufwendiges Einzelstück handelt, wurde Una Pure zu Nua Pure abgewandelt, welche Sie in zwei Varianten über unseren Onlineshop beziehen können:

0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer.Zum Shop